Kunstenares

Während ihrer Ausbildung Kunstgeschichte un Zeichnen, kam Greet Dijkstra das erste Mal mit Pinsel und Leinwand in Berührung. Sehr schnell entwickelte sie dabei ihren bekannten Malstil. Ein Spiel von Linien und kontrastierenden Farben, die durch viel Einfühlungsvermögen und Komplexität gekennzeichnet wird.

 

Durch das bewusste Weglassen der gebräuchlichen Perspektive wird der Zuschauer angeregt seine Fantasie für Abstraktes oder Realität freien Lauf zu lassen.Viele ihrer Malereien weden eindeutig duch den städtischen Charakter ihrer Lebensumgebung geprägt, aber vor allem durch ihre farbige Fantasie.

 

Greet Dijkstra wohnt und arbeitet in dem schönen historischen Zentrum von Appingedam. Einen Steinwurf entfernt von den Hängende Küchen über dem Damsterdiep. Das grosse Interesse an ihrer Arbeit erstreckt sich über die ganzen Niederlande, aber auch weit darüber hinaus.

 

In 2015 erhielt sie eine ehrenvolle Auszeichnung von der Stadtverwaltung von Appingedam für ihre Leistungen im Bereich von Kultur und Gesellschaft. Infolgedessen kann sie zu Recht als Botschafterin von Appingedam bezeichnet werden.